in sion firmata sum

Kreuz der Kongregation

Indem das Generalkapitel von 1981 über die Notwendigkeit neuer Symbole für die Kongregation nachdachte, hat es zwei Zeichen gewählt, die gut dem Denken des P. Théodore entsprechen:

  • ein marianisches Zeichen: auf unserem Ring, das ein Symbol unseres Engagements sowohl im biblischen als auch im persönlichen Sinne ist, steht geschrieben: IN SION FIRMATA SUM, Worte der Schrift, die die Kirche auf Maria anwendet;
  • ein christologisches Zeichen: ein einfaches “verherrlichtes” Kreuz, das der Theologie des Zweiten Vatikanischen Konzils und der frühen Kirche entspricht; auf der Rückseite des Kreuzes stehen die Buchstaben NDS, die auf den Namen der Kongregation hinweisen.

NDS and ringDas Kreuz, das wir jetzt tragen, wurde aus einer korrosionsbeständigen Silberlegierung in Lyon gemacht. Der Künstler, Daniel DARNAS, der Spezialist ist in religiöser Kunst, studierte mit Sorgfalt, wer wir als Kongregation sind und schuf einen Gegenstand, dessen Elemente alle etwas für uns bedeuten:

Auf der Rückseite das Monogramm: NDS, unser Name. Wenn diese Buchstaben vorne wären, würde aus “dem Zeichen” ein “Emblem”, und der Reichtum der Interpretation der Symbole wäre verloren.

Der Name auf der Rückseite kennzeichnet unsere Aneignung, die Menschwerdung in uns. Dieser Name, Notre Dame de Sion – Unsere Liebe Frau von Sion – ist der Name der Jungfrau Maria.

  • Cross and ring

    Kreuz und Ring

    Das Kreuz ist nach innen gewölbt, damit es sowohl die innere Realität als auch das Geheimnis des “noch nicht” der Verheißungen Gottes symbolisiert; wir wissen, dass ein “Tag kommen wird, an dem alle Völker mit einem Herzen den Herrn anrufen werden”, aber wir wissen nicht, wann oder wie dies geschehen wird.

  • Die Arme des Kreuzes sind gleichlang, wie die Kreuze der orientalischen Kirchen; sie sind Ausdruck der Offenheit gegenüber allen Völkern, den östlichen und den westlichen, Juden und Nationen.
  • Das Kreuz ohne Christus symbolisiert das Geheimnis des Todes und der Auferstehung, das zentrale Geheimnis unseres Glaubens.
  • Der Sockel des Kreuzes sieht aus wie zwei Füße: der stehende, erlöste Mensch.
  • Das Kreuz steht innerhalb eines Kreises, Symbol der Fülle (und eine weniger “schockierende” Form für das jüdische Volk).
  • Das Loch: der Ring, der uns mit Christus verbindet, geht durch das Loch; Pater Théodore wollte, dass wir an Christus “gekettet” seien.

Nach den Aufzeichnungen von Sr. Magda, die mit dem Künstler im Gespräch war und nach dem Brief Nr. 53 von Sr. Kay.

Übersetzung: Sr. Kathy Wolff NDS